· 

Warum FOTOTOUR THÜRINGEN

Seit dem April 2002 arbeite ich, Melanie Kahl, als selbstständige Berufsfotografin.

Zu meinen Hauptaufgaben gehören die Architekturfotografie wie auch die Veranstaltungsfotografie. Da ich auch in meiner Freizeit für mein Leben gerne fotografiere und um das gesehene im Bild festhalten zu können, bin ich praktisch immer am fotografieren oder wie man so schön sagt, habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Für Familie und Freunde ist so eine Fotomacke nicht immer das angenehmste und somit kenne ich meinen Name praktisch in allen Betonungsstufen und Varianten. Vom Spitzname bis zum völlig genervten und komplett ausgesprochenen Name... Denn irgendwie ist man Fotograf immer ein bisschen langsamer als die wenigen, die einfach nur von A nach B kommen wollen.

Wenn nun bei der Arbeit so ein schöner Fototag mit einer 6 bis 8 Stunden Fotoreportage zu Ende geht und mein Mittelfinger der rechten Hand wegen der schweren NIKON Kamera schon ganz krumm und blau/lila ist, packe ich meine Kamera ein und mache mich auf den Rückweg. Hier dauert es allerdings meistens keine 5 Minuten bis ich unterwegs irgendetwas sehe oder entdecke, was ich unbedingt gerne fotografieren möchte und dann packe ich die Kamera wieder aus und alle Schmerzen vom langen Tag sind völlig nebensächlich, Hauptsache ich kann das entdeckte Fotomotiv festhalten und so "einfangen", dass es meine in dem Moment erlebten Gefühle widerspiegelt.

Um nun meine Liebe zur Fotografie und das Glück des gelungenen Bildes teilen zu können habe ich Anfang 2017 mit der Planung und Umsetzung für FOTOTOUR THÜRINGEN begonnen und am 29.04.2017 bin ich dann tatsächlich zum allerersten mal mit einer 9 Personen starken Gruppe Fotografie liebender Fotografen zur ersten gemeinsamen Fototour gestartet.

 

Die Bilder zur ersten Fototour kannst du gerne auch hier ansehen:

https://www.fototour-thueringen.de/archiv/grundmühle-2017/

 

In diesem Sinne, ich freue mich wenn wir auch mal gemeinsam und in aller Ruhe, ohne Drängler, fotografieren gehen können.

 

Es grüßt dich,

Melanie Kahl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0