Radtouren in Thüringen

Fotografieren und Fahrradfahren ist eine wunderbare Kombination in Thüringen.

Schnell kommt man mit dem Fahrrad von Ort zu Ort, kann unterwegs die oft viel zu oft unterschätzte Thüringer Landschaft genießen und während der Radtour wunderbare Fotospots erreichen.

 

Da auch ich sehr gerne in meiner Freizeit mit dem Fahrrad unterwegs bin und bei meinen größeren und kleineren Radtouren immer wieder neue schöne Fotopunkte in Thüringen finde, möchte ich dir diese hier präsentieren und zum selber fahren empfehlen.

 

Ich freue mich wenn ich dich für neue Fahrradausflüge mit tollen Fotospots in Thüringen inspirieren kann.

Melanie Kahl 

Kleine Fahrradtour ab Erfurt

Große Fahrradtour ab Erfurt


Mittlere Fahrradtour ab Erfurt



Kleine Fahrradtour ab Erfurt (13,4 Kilometer, einfach)

Eine eher kleine Fahrradtour, entlang der Gera und durch den Steigerwald zurück.

Diese Fahrradrunde von Erfurt über Hochheim, Bischleben, Waldhaus und durch den Steiger zurück eignet sich auch gut für Kinder weil die Wege eben bis asphaltiert sind. Zudem gibt es auf der Tour zwei schöne Möglichkeiten zur rast. Einmal in Bischleben am Sportplatz und dann nochmal oben, am Waldhaus mit einem zusätzlichen großen Spielplatz. Auf dem Rückweg durch den Steiger Wald liegt der Quellteich. Auch hier gibt es allerhand für klein und groß zu entdecken und natürlich auch zu fotografieren.

 

Die wichtigsten Fotospots für mich sind hier die Ausblicke auf die Gera, romantische Wegführung, die Aussicht und Fernsicht (kurz vor dem Waldhaus) auf die 3 Gleichen, den Inselberg und den Erfurter Flughafen. Auch am erwähnten Quellteich gibt es das ganze Jahr über wunderbare Fotomotive. Ein letzter wunderbarer Fotospot, neben dem Steigerwald an sich ist die Aussicht auf Erfurt von der Sängerwiese aus. 

Und weil Bilder mehr als 1000 Worte sagen, gibt es hier ein paar fotografische Eindrücke der kleinen Fahrradtour von Erfurt über Hochheim, Bischleben, dann der etwas steilere Aufstieg zum Waldhaus und danach den (bergab) Rückweg durch den Steigerwald.

Weitere Details und die genaue Route zum selber fahren bekommst du > hier <



Große mittelschwere Fahrradtour ab Erfurt (86,5 Kilometer)

Die Radtour von Erfurt zur, kurz vor Oberhof gelegenen, Lütsche Talsperre ist eine Fahrradtour die es ordentlich in sich hat und zudem auch Rennrad geeignet ist. Fast die ganze Strecke kann man auf dem Gera Radweg fahren, teilweise führt der Weg auch über ruhige, sich durch die Landschaft schlängelnde Landstraßen und kurz vor dem Ziel gibt es eine ca. 1 Kilometer lange und sehr steile Waldpassage über einen steinigen Waldweg, wo man das Rad beim besten Willen nur schieben kann. Am Ziel angelangt erwartet einen die Lütsche Talsperre mit vielen Möglichkeiten um einfach nur die Beine am Ufer auszustrecken und die Ruhe im Wald zu genießen. Auf dem Rückweg ging es durch das Jonastal und über 100% asphaltierte Straßen und Wege.

 

Meine besten Fotospots auf dieser Radtour waren die malerische Thüringer Landschaft mit ihren Bergen, Tälern und romantischen kleinen Flussläufen. Auch der dichte Wald vor dem Ziel war mir einige Fotopausen wert und am Ziel, der Lütsche Talsperre gab es auch viele schöne Fotomotive. Das fotografische Highlight auf dem Rückweg war dann, natürlich, das Jonastal mit seiner urigen Natur und den steilen Berghängen.

Wenn ich so viel von schönen Fotospots berichte dann möchte ich euch natürlich auch wieder einige Bilder meine Fahrradtour zur Lütsche Talsperre im Thüringer Wald zeigen.

Eine genaue Wegbeschreibung um die Radtour selber nach zu fahren findest du > hier <



Mittelschwere Radtour von Erfurt über Stadtilm, Hohenfelden und nach Erfurt zurück

Und wieder waren wir mit dem Fahrrad unterwegs und haben eine Radtour von Erfurt über Stadtilm, Hohenfelden und zurück nach Erfurt gemacht. Auch wenn wir den Ilmtal-Radweg nicht gleich gefunden haben, war wir auf den Landstraßen durch Thüringen doch sehr ruhig unterwegs und an vielen Stellen gab es neben den Landstraßen auch schön ausgebaute Radwege. Auf den 61 Kilometern gab es einige Anstiege, die es wirklich in sich hatten aber dafür funktionierte hier auch das Prinzip "wo es hoch geht muss es auch wieder runter gehen" sehr gut.

 

Meine zu empfehlenden Fotopunkte und Fotospots sind auf dieser Radtour ganz klar die weiten Aussichten über das Thüringer Land mit seien bergigen Strukturen am Horizont. In unserem Fall, jetzt Ende April, waren auch die weiten gelben Rapsfelder ein besonderer Hingucker und dann natürlich in Hohenfelden am Stausee gibt es viel zu sehen und zu fotografieren.

Auch dieses mal habe ich dir einige unserer Eindrücke in einem kurzen Video zur Radtour zusammen gestellt. Da wir eigentlich nur fahren wollten haben wir nur zwei kleinere Pausen, einmal in Barchfeld und einmal am Stausee Hohenfelden, gemacht. Die meisten Bilder sind somit während der Fahrt entstanden.

Eine genaue Wegbeschreibung um die Radtour selber nach zu fahren findest du > hier <